schatten

Soziales- und kulturelles Engagement

Als Familienunternehmen ist es Schäfer Additivsysteme besonders wichtig gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Deshalb unterstützen wir seit Jahren Initiativen, die möglichst viele Menschen erreichen und langfristig wirken. Hierzu fördern und stärken wir regionale Einrichtungen, Organisationen und gemeinnützige Vereine im Bereich Kinder- und Jugendarbeit, Kunst und Kultur. Damit investieren wir in die Zukunft.

 

SOS Kinderdorf Pfalz

Ein Teil unseres Engagements liegt im SOS Kinderdorf Pfalz in Eisenberg. Das SOS Kinderdorf bietet Kindern, die aus den verschiedensten Gründen nicht bei ihren Eltern aufwachsen, eine neue Familie. Im Rahmen dieser Kinderdorffamilie können die Kinder in einem stabilen familiären Rahmen heranwachsen, individuell gefördert und pädagogisch sowie therapeutischen betreut werden. Das SOS Kinderdorf bietet so den Kindern eine mittel- bis langfristige Lebensperspektive.


Radsport Ludwigshafen
 

Bereits seit 2004 unterstützen wir den Ludwigshafener Radsportverein "RSC Ludwigshafen e.v." (früher GFR-Ludwigshafen e.v.). Dieser Verein kann neben zahlreichen Erfolgen im Amateurradsport eine über Jahre erfolgreiche Jugendarbeit aufweisen. Uns ist es wichtig, dass  Kinder und Jugendliche die Möglichkeit zu einer sinnvollen Freizeitgestaltung haben, welche Raum für die sportliche, soziale und physische Entwicklung bietet. 

Dr. Volker Schäfer mit dem aktuellen Kader des RSC Ludwigshafen

 

TV Hochdorf

Der Handballverein TV Hochdorf zeichnet sich durch eine sehr engagierte Jugendarbeit aus. Unter der ganzheitlichen Ausbildung von Jugendlichen versteht der Verein nicht nur die sportliche Entwicklung, sondern auch die Sportler für ein Leben mit und neben dem Handball auszubilden. Grund genug dem TV Hochdorf finanziell unter die Arme zugreifen. 

 

Kathrin Christians

Das Anliegen der Flötistin Kathrin Christians ist neben der Musik ebenfalls die Vermittlung von Werten, wie Toleranz, Respekt und Offenheit. Einerseits gibt die Musikerin Moderationskonzerte, um dem Publikum klassische Musik verständlich zu machen, andererseits arbeitet sie an Projekten, mit denen junge Generationen Neugierde und Interesse am zunächst Andersartigen erlangen können.

 

Zu allen Projekten pflegen unsere Geschäftsführer auch enge persönliche Beziehungen. So können wir sehen, was mit dem Geld geschieht, das wir spenden.